Datenschutz

Informationen zum Datenschutz und zur Verarbeitungstätigkeit im Rahmen der Nutzung der LggK Moodle(lern)plattform

 

Im Rahmen der Teilnahme am Landesprogramm "Kitas bewegen - für die gute gesunde Kita" werden gemäß Durchführungsvereinbarung (vgl. u.a. §5 Abs. 9) Daten für die Begleitung, Organisation und für die statistische Auswertung von teilnehmenden Kita/s erhoben und für die Planung sowie Weiterentwicklung des Landesprogramms verwendet.

 

Durch die freiwillige Nutzung der Lernplattform (LggK Moodle) werden persönliche Daten der Nutzer gespeichert. Dazu gehören der Name, der Verantwortliche und die E-Mail-Adresse, welche Kurse genutzt und was wann in diesen Kursen getan wurde. Diese Daten sind mit der nutzenden Person verbunden. Es ist daher unsere Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass diese Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte Sie diesbezüglich haben. Wir stellen sicher, dass intern nur die Personen Zugriff auf diese Informationen erhalten, die diesen Zugang unbedingt benötigen. Ggf. eingegebene personenbezogene Daten werden von uns vertraulich behandelt. Die meisten Daten werden von Ihnen selber eingegeben. Daher kennen Sie diese Daten bereits. Zusätzlich werden Protokolle über Ihre Nutzung automatisch auf dem Server erstellt. Diese werden genutzt, um technische Probleme zu lösen. Rechtliche Grundlage sind die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und Auflagen aus den Bereichen Arbeitssicherheit und Qualität.

 

Die Nutzung der Moodleplattform ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit, bspw. wegen der freiwilligen Anmeldung zu Veranstaltungen, auf unserer Seite personenbezogene Daten (u.a. Institution, Name, dienstliche Mailadresse, dienstliche Telefonnummer) erhoben werden, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis. Grundsätzlich werden diese Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Unter Punkt 6 des Verzeichnisses von Verarbeitungstätigkeiten sind die möglichen Übermittlungsarten von personenbezogenen Daten aufgeführt. Eine gesonderte Einwilligung der Weitergabe/ Nutzung der Anmeldedaten wird von jedem Nutzer vor der Anmeldung eingeholt. Ihre Daten sind in diesem Fall für die Organisation und Dokumentation von Veranstaltungen gegenüber Mittelgebern notwendig und werden nur für diesen Zweck gespeichert.

 

Die Nutzer haben jederzeit das Recht die Landeskoordination des Landesprogramms (siehe Kontakt unter 2. im Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten) zu kontaktieren um eine Auskunft über gespeicherte Daten zu erhalten, eine Berichtigung von ggf. falschen Daten durchzuführen, Daten zu löschen, eine Verarbeitung einzuschränken, einen Widerspruch zur künftigen Verarbeitung der Daten zu geben und eigene Daten zu übertragen.    Informationen zur Löschung von Daten, Inaktivierung oder Sperrung von Nutzeraccounts o.ä. sind zudem unter 7. im Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten aufgeführt. Anfragen oder Beschwerden diesbezüglich werden von der Landeskoordination innerhalb von drei Wochen geprüft und bearbeitet. Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Daten nicht rechtmäßig ist, können Sie sich an die verantwortliche Person des Unternehmens, den Datenschutzbeauftragten oder die Aufsichtsbehörde wenden.

Es ist derzeit nicht beabsichtigt, die Daten zu anderen als den in diesem Dokument benannten Zwecken zu verwenden. Falls die Daten in der Zukunft zu anderen Zwecken verwendet werden sollen, werden wir Sie vorab informieren.

 

Das Landesprogramm nutzt die Grundkonfiguration von Moodle, in der keine Nutzerdaten an Dritte übertragen werden (keine Nutzung von Plugins oder externen Systemen etc.).

 

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

 

 

1. Name des Verfahrens:

Nutzung der LggK Moodleplattform als Service für LggK Teilnehmende zur Dokumentenablage- und Anmeldemöglichkeit für Qualifizierungsveranstaltungen im Rahmen der Teilnahme am Berliner Landesprogramm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“

 

 

2. Verantwortliche Kontaktperson zur LggK Moodleplattform:

 

Landeskoordination des Berliner Landesprogramm „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“:

 

Steffi Markhoff

Bernhard-Weiß-Str. 6

10178 Berlin-Mitte

+49 30 90227-5434

steffi.markhoff@senbjf.berlin.de

 

Solongo Myagmar

Bernhard-Weiß-Str. 6

10178 Berlin-Mitte

+49 30 90227-5727

solongo.myagmar@senbjf.berlin.de

 

 3. Zweck der Verarbeitung:

Die Nutzung der Moodle(lern)plattform dient der Dokumentenablage der Schulungsmaterialien sowie Dokumentationen von Schulungen und Veranstaltungen für Landesprogrammbeteiligte Personen sowie der Organisation von Qualifizierungs-veranstaltungen (Veranstaltungsanmeldung) für Programmbeteiligte des Berliner Landesprogramms „Kitas bewegen – für die gute gesunde Kita“.

 

4. Beschreibung der Kategorien betroffener Personen:

Am Landesprogramm teilnehmende Mitarbeiter_innen von Kitas, Kita-Trägern, Bezirken (Koordinatoren), Kooperationspartnern und LggK Prozessbegleiterinnen.

 

5. Beschreibung der Kategorien personenbezogener Daten:

• Protokolldaten über die Aktivität des Nutzers unter Angabe seiner IP-Adresse, durchgeführter Aktivitäten, Inhalt der Nutzereingabe und Zeitpunkt der Aktivität,

• Anmeldename ist in der Regel die Kita oder die Institution, bei den Koordinatoren und Kooperationspartnern der Vorname und Nachname, dieser wird durch den Betreiber vergeben,

• bei Veranstaltungsanmeldung werden über ein Formular Vorname, Nachname, E-Mail, Telefonnummer, Bezirk, Stadt, Umsetzungsphase der teilnehmenden Kita oder des Kita-Trägers aufgenommen,

• persönliches Kennwort wird vom System generiert, von dem Nutzer selbst neu vergeben und kann auf Anfrage beim Betreiber geändert werden,

• weitere Daten, die der Nutzer in seinem Profil einstellt (Bild, Foto),

• Aktivitäten in Kursen,

• Formbeitrag.

 

 6. Übermittlungen von personenbezogenen Daten

Es werden keine personenbezogenen Daten weitergegeben. Ausschließlich im Falle der Anmeldung eines Nutzers für eine Veranstaltung kooperierender Institutionen werden die Anmeldedaten (Vorname, Nachname, E-Mail, Telefonnummer, Bezirk, Stadt, Umsetzungsphase der teilnehmenden Kita oder des Kita-Trägers) zur Organisation und Anmeldebestätigung an diese weitergegeben (Bezirkskoordination, Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung, Konsultationskitas, die entsprechende Veranstaltung finanzierender Kooperationspartner). Bei der Veranstaltungsanmeldung wird eine Anmeldeliste erstellt, welche den Teilnehmern der selbigen Veranstaltung in einer Anmeldebestätigung weitergeleitet werden (Vorname, Name, Institution). Eine gesonderte Einwilligung der Weitergabe/ Nutzung der Anmeldedaten wird vor jeder Anmeldung eingeholt.   

7. Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien

Eine Löschung des Nutzerprofils, die Inaktivierung oder Sperrung von Nutzeraccounts erfolgt ausschließlich nach schriftlicher Mitteilung an die Bezirkskoordination und die Landeskoordination durch die Kita und den Kita-Träger. Nach Ausscheiden der Kita/des Trägers aus dem Landesprogramm LggK erfolgt ebenfalls die Löschung des Profils. Anmeldelisten von Nutzern und Informationen zur Kursaktivität (in Veranstaltungskursen) werden im Zeitraum von maximal vier Wochen aus dem moodle-System gelöscht. Die Daten werden für Prüfungszwecke und zum Nachweis der Veranstaltungsdurchführung digital und in Papierform in der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie aufbewahrt.